Herzlich Willkommen beim unabhängigen Vergleich für ActionCams

Wer nach einer abenteuertauglichen Actionkamera sucht, informiert sich gerne vorab über Qualität, Preis und Tauglichkeit der gewünschten Kamera – und landet relativ schnell bei GoPro.

Der Hersteller aus dem kalifornischen Clearview hat in den letzten Jahren extrem aufgerüstet und hohe Standards für den ActionCam-Markt gesetzt. Mit seinen kleinen, aber robusten Kameras, die jeder noch so anspruchsvollen Situation trotzen, führt er das Segment der outdoortauglichen Digitalkameras an. Daher widmen wir uns in diesem Vergleich hauptsächlich den Kameras von GoPro, haben aber mittlerweile auch ein paar Alternativen von anderen Anbietern eingefügt.

Für wen eignet sich eine Action Cam..? Vergleich

Grundsätzlich eignet sie sich für jeden, der in sehr bewegungsreichen Situationen die Hände frei haben und den Moment festhalten will. Die Auswahl ist groß und reicht von Kameras für Hobbynutzer bis zu Premiumanwender. Und das nicht nur für Motocrossfahrer, Läufer oder Skifahrer, sondern auch für Spaziergänger, als Kontrolle und Begleitung für den Hund, für die Indoor-Überwachung und und und..

Natürlich sind die meisten ActionCams darüber hinaus auch noch wasserdicht, so daß sich ein weiteres Feld der Nutzung eröffnet.

Was kostet so eine ActionCam?

Günstige Modelle für Einsteiger starten bereits bei unter 100 EUR, nehmen aber mit zunehmenden Funktionen, Bildqualität, Akkulaufleistung, Megapixel, Strapazierfähigkeit u. ä. zu und können dann bis zu weit über 500,00 EUR kosten.

Was ist wichtig beim Kauf einer ActionCam?

Wer sich für die Investition in eine ActionCam entscheidet, sollte sich zunächst Gedanken darüber machen, wofür er sie verwenden möchte. Es gibt Unterschiede in den verschiedenen Funktionen, die sich elementar auf den Preis auswirken. Beim ActionCam-Vergleich wird auf diese einzelnen Features eingegangen.

Insbesondere solltet Ihr auf folgendes achten:

  • Wo möchten Sie die Kamera benutzen – soll die ActionCam draußen angewendet werden oder drinnen, fest installiert oder vorübergehend angebracht, soll sie lange laufen oder eher kurz..?
  • Brennweite: benötigen Sie ein Bildfeld, das ultraweit, mittel oder eng ist..?
  • Wie soll die Bildqualität bei wenig Licht sein? Professionell oder eher für den Durchschnittsnutzer..?
  • Wieviele Megapixel soll die Kamera haben?
  • Welche Zeitrafferintervalle brauchen Sie?
  • Soll sie Wifi und Bluetooth haben?
  • Soll die Kamera per App bedienbar sein?
  • Ist ein Touchdisplay vonnöten?
  • Welche Anschlüsse werden benötigt?

Das alles gilt es zu berücksichtigen, wenn man sich hinterher nicht ärgern will. Es sei aber schon mal verraten: ActionCams machen süchtig. Auch wer sich zunächst mit einem Einsteigermodell begnügen will, wird früher oder später auf ein teureres, besseres und vielseitigeres Modell umsteigen.

Schauen wir also im Folgenden, welche Informationen für einen Kauf wichtig sind.

Viel Spaß.